Infonachmittag Mai

Infovortrag über die Arbeit von Freiraum Ordnungshilfe

Datum:
Mittwoch, 8. Mai 2024
Uhrzeit:
16:00 — 17:45
Ort:
Selbsthilfe Kontakt- und Beratungsstelle Mitte StadtRand gGmbH
Adresse:
Perlebergerstraße 44
10559 Berlin
ÖPNV:
Birkenstraße


View Larger Map

In regelmäßigen Abständen bietet „Freiraum“ berlinweit Infoveranstaltungen an, in denen wir über das »Messie«-Syndrom und Hilfe für »Messies« informieren.

Der Vortrag der Infoveranstaltung richtet sich dabei hauptsächlich an vom »Messie«-Syndrom betroffene Personen und Angehörige von »Messies«. Natürlich sind aber auch rechtliche Betreuer, Vermieter, Sozialarbeiter und allgemein am Thema interessierte Personen willkommen bei unserer Infoveranstaltung.

Thematisch informieren wir dabei zunächst über die Geschichte von »Freiraum« und die Wurzeln unserer Hilfe. Im Anschluss erläutern wir Näheres zu unserer praktischen Hilfe vor Ort, so dass Betroffene und Angehörige von »Messies« sich ein Bild unserer Hilfsmöglichkeiten machen können.

»Messie«-Hilfe: Mehr als Hilfe beim Aufräumen

Selbstverständlich haben die Teilnehmer darüber hinaus auch die Möglichkeit, Fragen zum Thema »Messie«-Syndrom oder zur Hilfe für »Messies« zu stellen. Unsere erfahrenen Mitarbeiter stehen Ihnen nach Möglichkeit auch für individuelle Fragen zur Verfügung. Für Klärung persönlicher Fragen zum in Bezug auf die individuelle Problematik empfiehlt sich darüber hinaus eventuell ein Anruf in der Fachsprechstunde oder die Vereinbarung eines persönlichen Beratungstermins (auch für Angehörige von »Messies« möglich).

Bei der Teilnahme der Infoveranstaltung ist eine aktive Beteiligung im Übrigen keine Voraussetzung. Sie haben die Möglichkeit, sich in Ruhe und ohne Ihren Namen nennen zu müssen, über unsere Hilfe für »Messies« zu informieren.

Die Infoveranstaltungen finden regelmäßig in wechselnden und neutralen Räumlichkeiten in ganz Berlin statt. Um die Nutzung der Räumlichkeiten und die Durchführung der Infoveranstaltungen für Betroffene und Angehörige von »Messies« weiterhin möglich zu machen, bitten wir die Teilnehmer der Veranstaltung um eine freiwillige Spende.

2. Januar 2024